Schweizer Theaterpreise

Gabi Bernetta

Gabi Bernetta © BAK/Gneborg, 2018

Schweizer Theaterpreis 2018

Gabi Bernetta

Ermöglicherin und Netzwerkerin

Gabi Bernetta, 1961 in Chur geboren und aufgewachsen, lebt und arbeitet seit 1985 in Zürich. Nach der KV-Business School absolvierte sie eine Ausbildung zur Werbeassistentin. Mitte der Neunzigerjahre öffnete sie ihr Produktionsbüro in der Limmatstadt. 2004 schloss sie den Weiterbildungsmaster in Kulturmanagement an der ZHAW in Winterthur ab. Ihr Know-how als Produktionsleiterin und Kulturmanagerin stellte sie über die Jahre auch in den Dienst verschiedener Institutionen: Von 2006 bis 2008 arbeitete sie als Geschäftsleiterin am Theater Chur. Weitere Engagements hatte sie beim Jungen Theater Zürich, beim forum:claque in Baden oder beim Kunstexpander Performancefestival in Aarau. 2016 initiierte sie das nationale Festival «jungspund  ̶  Theaterfestival für junges Publikum St. Gallen», das am 21. Februar 2018 erstmals seine Türen öffnete und sich in seiner Erstausgabe ganz der Schweizer Szene widmete.

Mit Gespür für Netzwerke und mit kaufmännischer Präzision hat Gabi Bernetta eine Vielzahl von Theaterproduktionen ermöglicht. Dieser Preis soll ihre, für das Publikum zwar unsichtbare, für die Theaterszene jedoch fundamental wichtige Arbeit würdigen. Thom Luz, Jürg Kienberger, das Ensemble Fiorenza, Theater Konstellationen oder die Gruppe Plasma sind nur einige von vielen, die Gabi Bernetta in ihrer Entwicklung gefordert und gefördert hat. Mitgegründet und begleitet hat sie zudem die Triad Theatercompany in Zürich und Manfred Ferraris «ressort k» in Chur. Das Kinder- und Jugendtheater hat sich über die Jahre zu einem wichtigen Teil ihrer Arbeit entwickelt. Seit der letzten Ausgabe von SPOT 2012 und einer neuen Gewichtung des «blickfelder»-Festivals in Zürich fehlt in der Schweiz eine Plattform für diesen Theaterbereich. Diese Lücke schliesst Bernetta nun mit der Gründung des oben genannten Jungspund-Festivals.

«Gabi Bernetta ist eine Ermöglicherin. Als Produktionsleiterin mit einem feinen Gespür dafür, was ‚ihre‛ Regisseur*innen, Schauspieler*innen und Musiker*innen brauchen, schafft sie zusammen mit ihnen Rahmenbedingungen, die ein künstlerisches Arbeiten überhaupt erst möglich machen. Kunstproduktion ist an konkrete Bedingungen geknüpft. Niemand weiss das besser als sie, denn seit über 20 Jahren begleitet sie Theaterschaffende auf ihrem Weg von den ersten Ideen bis zur Realisierung ihrer Projekte. Und: Sie ist eine Netzwerkerin mit kulturpolitischem Gestaltungswillen. Sie ist Mitinitiatorin und künstlerische Leiterin des neuen Kinder- und Jugendtheater Festivals ‚jungspund‛, das im Februar 2018 zum ersten Mal stattfand.»

Markus Joss, Jurymitglied

www.bernetta.net
www.jungspund.ch
zurück zur Übersicht