Schweizer Theaterpreise

Lapsus

Nominiert für den Schweizer Kleinkunstpreis 2018

Lapsus

Vielseitige Situationskomik


Lapsus sind Christian Höhener, geboren 1969 in Thal, und Peter Winkler, geboren 1968 in Dietikon, die seit über zwanzig Jahren als Duo unterwegs sind. Die beiden lernten sich 1991 an der Scuola Teatro Dimitri kennen, die sie nach ihren Ausbildungen zum Primarlehrer respektive Hochbauzeichner absolvierten. Während der Schauspielschule entwickelten sie eine erste eigene Nummer, eine Parodie auf das Schwingen. Nach ihrem Abschluss 1995 gewannen Lapsus bereits eine Auszeichnung: den Goldenen Schweinwerfer, ein Showtalentwettbewerb, der den Grundstein für ihre Karriere legte. Es folgten Auftritte im Fernsehen, auf verschiedenen Bühnen Europas und 2007 eine Tournee mit dem Zirkus Knie. Höhener und Winkler erhielten 2001 den Zentraleuropäischen Kleinkunstpreis, waren viermal für den Prix Walo nominiert und gewannen 2010 den Arosa Humorfüller, den Künstler-Preis des Arosa Humor-Festivals.

Das Herz von Lapsus sind ihre Figuren Theo Hitzig (Winkler) im etwas zu engen schwarzen Anzug und Bruno Gschwind (Höhener), der fast in seinem orangefarbenem Arbeitskittel verschwindet. In ihren Programmen verwendet das Duo eine Vielfalt von darstellenden Mitteln: Gesang, Akrobatik, Theater, Wortspiel und besonders die vorproduzierten Videofilme, die sie auf witzige und überraschende Art live integrieren. Die Komiker haben einen ganz eigenen Stil entwickelt und zeigen sich dabei so vielseitig wie die Genres, in denen sie sich bewegen. Ob feinsinnig, tiefschürfend oder derb – sie finden für jede Situation den richtigen Ton. Dies kommt ihnen vor allem bei ihrem massgeschneiderten Format der Unternehmenskomik, also Auftritten an Firmenanlässen, zugute. 2015 versammelten Lapsus in «Die grosse Jubiläums-Show» die Höhepunkte aus den vorherigen fünf Programmen und aus zwanzig Jahren Comedy.

www.lapsus.ch
zurück zur Übersicht