Schweizer Theaterpreise

Nicole & Martin

Nominiert für den Schweizer Kleinkunstpreis 2019

Nicole & Martin

Mobiler Märchenzirkus

Nicole & Martin, das sind Nicole Gubler Schranz, geboren 1971 in Genf, und Martin Gubler, geboren 1970 in Liestal. Sie trafen sich an der Scuola Teatro Dimitri, wo sie von 1993 bis 1996 ihre Theater- und Artistikausbildung absolvierten. Bevor sie 1999 ihr eigenes Ensemble gründeten, tourten sie mit der Compagnia Dimitri zwei Jahre lang durch Europa und Südkorea. Sie folgen ihrer Idee, eine Art neues Volkstheater zu schaffen: Theater als Erlebnis- und Begegnungsort für alle Menschen, unabhängig von Alter, sozialer Herkunft oder Lebenssituation. Grundlage ihrer Stücke, die sich für ein Publikum ab sechs Jahren eignen, sind die Volksmärchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm. Ausgezeichnet wurden sie mit dem Kulturförderpreis des Kantons Basel-Landschaft (2002), mit dem Tap Water Award sowie dem Soldout-Award beim Edinburgh Fringe Festival (2006) und mit dem 1. Schweizer Märchenpreis (2014).

Sie bewegen sich zu ihrem Publikum nach dem Vorbild des historischen Wandertheaters: Mit eigenem Zelt und Holzzirkuswagen fahren sie während rund acht Monaten durch Europa. So zeigten sie in 19 Jahren 2'618 Aufführungen an 513 Orten in 12 verschiedenen Ländern. Die Titel der Stücke entsprechen der Grimm’schen Märchenvorlage: «Der Fischer und seine Frau» (1999), «Hänsel & Gretel» (2001), «Die Bremer Stadtmusikanten» (2004), «Das Mädchen ohne Hände» (2011), «Eisenhans» (2016). Die beiden Allroundtalente setzen die Geschichten mit vielseitigen darstellenden Mitteln aus Theater, Musik, Akrobatik, Jonglage, Tanz und Improvisation auf eigene Art um und spielen die Stücke in acht Sprachen. Nicole & Martin realisieren ein Theater, in dem sich verschiedenste Bühnenkünste als Ausdrucksmittel zu einem mobilen Märchenzirkus vereinen.

www.nicole-et-martin.ch
zurück zur Übersicht